Englischkurse Malta - Schülersprachreisen

Der Englischkurs auf Malta wird bei einer Schülersprachreise aktiv im und außerhalb des Klassenzimmers in einem modernen Lernsystem zusammengefasst. Aus diesem Grund ist der Lernansatz unserer Sprachschule sehr simpel: Umso mehr die Sprache aktiv praktiziert wird, umso eher trauen sich die Schüler auch zu Hause, im Urlaub und im Unterricht zu sprechen. So setzen die Sprachkurse unserer Sprachschule auf Malta stark auf den kommunikativen Part. Die Scheu vor der Fremdsprache soll auf eine spielerische und unkomplizierte Weise besiegt werden. Dies funktioniert am besten in einem internationalen Umfeld, in dem das Englisch sprechen tagtäglich - und nicht ausschließlich in den Englischkursen - praktiziert wird. Während der Aktivitäten achten die Gruppenleiter darauf, dass die Kinder und Jugendlichen weiterhin Englisch miteinander sprechen.

Die Englischkurse auf Malta finden an 5 Tagen in der Woche statt und beinhalten jeweils 20 Unterrichtseinheiten/Woche á  45 Minuten. Der Kursstart ist montags in den vorgegebenen Zeitspannen möglich. Die Stunden werden altersgerecht abgehalten und orientieren sich an dem jeweiligen Kenntnisstand der englischen Sprache. Am ersten Schultag nehmen die Sprachschüler an einem Einstufungstest teil und werden dementsprechend den passenden Sprachkursen zugeteilt. Somit kann garantiert werden, dass sich die Schüler während des gesamten Programms in passenden Klassen befinden. Die Kursgruppen bestehen aus durchschnittlich 12, maximal 15 Teilnehmern.

Zum Abschluss des Sprachkurses auf Malta schreiben die Schüler einen Abschlusstest. Die Note dieses Tests steht zusammen mit den Anwesenheitsstunden auf dem Zertifikat, welches am Ende der Sprachkurse den Sprachschülern auf Malta überreicht wird. Das Benotungssystem basiert auf den Vorgaben des ‘European Framework Tuition Levels’. Alle Lehrmaterialien werden von der Schule gestellt. Die Schüler sollten lediglich ein Wörterbuch, einen Schreibblock und Schreibutensilien mitbringen.